Sieg Nummer 5 für Alexander Frühwirth beim 19. Austria Triathlon Podersdorf, der am 26. August 2006 über die Bühne ging . Starke ausländische Konkurrenz aus Deutschland, Tschechien, Dänemark und Spanien stellte sich der Herausforderung, dem „Hausherren“ Alexander Frühwirth den Titel abzuringen. Doch dieser ließ sich mit der schnellsten Schwimm- und Laufzeit die Butter nicht vom Brot nehmen und siegte in 8:21:17 überlegen vor dem Dänen Bjarne Moller und dem Tschechen Pavel Kasparek. Bei den Damen gab es durch Monika Feuersinger und Monika Stadlmann einen österreichischen Doppelsieg. Den Frauenbewerb und die österreichische Staatsmeisterschaft entschied Monika Feuersinger  in starken 9:28:27 Stunden für sich, die sich auf Laufstrecke noch deutlich absetzen konnte.

Die Staffelwertung ging in 8:15:16 Stunden an das siegreiche Team von S/F Neulengbach mit Dr. Konstantin Tögel, Roland Garber und Walter Götzinger vor dem mixed Team Sport Nora mit Lisa Hüttaler als Schwimmerin und dem Team Sport Nora Alpin.

Veranstalter Kurt Mitschko, der den ältesten heimischen Triathlon über die Langdistanz begründete, freute sich vor allem über die familiäre Atmosphäre und die gute Stimmung bei den Athleten: „Wir haben kurze Wege und vor allem ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wo kann man sonst im Naturpark einen Triathlon absolvieren.“ Das Konzept scheint einmal mehr aufgegangen zu sein und Mitschko freut sich über den allgemeiner Trend: „Das Interesse am Triathlon in Podersdorf befindet sich weiter im Aufwind.“

Von den rund 400 Athleten aus 15 Nationen, die an diesem 19. Austria Triathlon teilnahmen sind viele bereits Stammgäste in der burgenländischen Gemeinde und die Vorfreude auf das 20. Jubiläum hat bereits begonnen. Veranstalter Kurt Mitschko möchte sich nach dem diesjährigen Erfolg viel Neues einfallen lassen.

Ergebnisse 2006

Ergebnisse 2006

Über den Autor

Ähnliche Beiträge