Der 14. Austria Triathlon ging am 25. August 2001 über die Bühne. Größtes Kriterium in diesem Jahr ist der niedrigste Wasserstand des Neusiedlersees seit 20 Jahren. Daher wird das Schwimmziel in den Einfahrtskanal des Bootshafen rechts neben dem Pier verlegt. Der Austria Triathlon Club und Kurt Mitschko darf sich wieder über die Ausrichtung der östereichischen Staatsmeisterschaften freuen. Sportlich sollte aber das Aufeinandertreffen der beiden vorangegangenen Sieger Roman Pustulka (POL) und Jan Strangmüller (CZE) im Vordergrund stehen. Am Ende wurde es dann der Tag eines Österreichers. Alexander Frühwirth dreikämpfte entfesselt und wurde seiner Geheimfavoritenrolle gerecht. Der Niederösterreicher gewinnt erstmals in Podersdorf in einer Zeit von 8:31:01. Auch beim Damenrennen schlägt Österreich zu. Die Kärntnerin Maria-Elisabeth Penker gewinnt souverän.

The 14th Austria Triathlon took place on 25 August 2001. The big challenge this year is the lowest water level of Lake Neusiedl in 20 years. Therefore, the swimming destination is moved into the entrance port of the boat harbor to the right of the pier. The Austria Triathlon Club and Kurt Mitschko are pleased to host the Austrian state championships again. Alexander Frühwirth wins for the first time in Podersdorf in a time of 8:31:01. Also in the ladies‘ races, Austria strikes. The Carinthian Maria-Elisabeth Penker celebrates a sovereign victory.

Ergebnisse 2001

Ergebnisse/Results 2001

Über den Autor

Ähnliche Beiträge