Zum Auftakt des 8. Austria Triathlon, der am 9. September 1995 über die Bühne geht, bestimmt wieder der Wind den Rennauftakt. Ein aufgewühlter Neusiedlersee drückte die Wassertemperatur auf gerade einmal 17 Grad. Der ungarische Duathlonspezialist Tibor Lehmann krönt seine Langsstreckenpremiere mit dem Gesamtsieg in einer Zeit von 8:34:04. Bei den Damen trennten die Top-Drei nur 8 Minuten. Die Deutsche Sabine Stelter gewinnt mit einem Vorprung von nur 2:36 Minuten auf die Österreicherin Sabine Greipel. Organisatorisch in Erinnerung blieb die Übersiedelung des Zielraumes auf die Strandwiese innerhalb der Strandabsperrung. Dadurch wurde der rege Ausflugsverkehr nicht mehr zur Belastungsprobe der Veranstaltung. Mediales Highlight im achten Jahr der Veranstaltung war eine halbstündige Aufzeichnung des Rennens für den TV-Sender Eurosport, die europaweit mehrfach ausgestrahlt wurde. Wir haben für euch das Video – genießt eine visuelle Zeitreise in die Anfänge des Triathlonsports!

Eurosports light upon Podersdorf

At the start of the 8th Austria Triathlon, which took place on September 9th, 1995, the wind once again determined the race. A turbulent Neusiedlersee pressed the water temperature to just 17 degrees. The Hungarian duathlon specialist Tibor Lehmann crowns his long-distance champions with the total victory in a time of 8:34:04. In the women the top three separated only 8 minutes. The German Sabine Stelter wins with an advance of only 2:36 minutes on the Austrian Sabine Greipel. In organizational terms, the relocation of the target area to the beach meadow remained within the beach barrier. As a result, the lively excursion traffic no longer became a burden of the event. Medial highlight in the eighth year of the event was a half-hour recording of the race for the TV channel Eurosport, which was broadcasted across Europe.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge